Suche

Die SCHRANER-Group auf den Spuren von Bier und fränkischer Natur

Aktualisiert: 30. Juni

Die letzten 1,5 Jahre waren nicht einfach. Wie die meisten Firmen und Betriebe hatte auch die gesamte SCHRANER-Group mit großen Einschränkungen und Engpässen zu kämpfen. Doch obgleich wie düster es zeitweise aussah, die Kollegen und Kolleginnen haben alle Ihr Bestes gegeben und optimistisch nach vorne geblickt. Dank diesem Engagement haben allen Unternehmen der SCHRANER-Group die schwierige Zeit gut überstanden, sind in Ihren Strukturen gefestigt und bereit für alles, was noch kommen mag.


Trotz der optimistischen Grundstimmung, hat eine Sache etwas gelitten - das gesellige Miteinander. Dank Home-Office war es zwar für viele weiterhin möglich, Ihrer Tätigkeit nachzugehen, die zwischenmenschliche Begegnungen entfielen jedoch komplett. Dabei sind gerade diese für eine gesunde Team-Dynamik von großer Bedeutung. Ließe sich im Normalfall diese Lücke mit gelegentlichen Team-Events, Betriebsausflügen und Firmenfeiern kompensieren, war es aufgrund der Corona-Pandemie leider keine Lösung.


Jetzt aber, wo langsam etwas mehr Normalität einkehrt, ist es uns ein großes Anliegen, dem fehlenden Miteinander entgegenzuwirken. Um einen würdigen Anfang zu machen, unternahm die gesamte SCHRANER-Group einen wunderbaren Betriebsausflug nach Pretzfeld. Nach einer Führung durch die Hallen der Brauerei Nikl konnte ein Teil der Gruppe an einem spannenden Brauseminar teilnehmen und ihr eigenes Bier brauen. Kollegen und Kolleginnen, die dem flüssigen Gold nichts abgewinnen können, waren anderweitig fleißig. Und zwar erkundeten sie auf einer 3-stündigen Wanderung den Pretzfelder Kirschenweg. Im Anschluss trafen sich beiden Gruppen wieder in der Brauerei Niki und genossen gemeinsam ein fränkisches Festmahl mit knusprigen Schäuferla, fluffigen Kartoffelknödeln und cremiges Sauerkraut.


Es war ein rundum gelungener Tag, der Vorfreude auf weiter gemeinsamen Aktivitäten macht. Die Kombination aus sportlicher Aktivität und einem produktiven Brauseminar können wir für einen Betriebsausflug auf jeden Fall wärmstens empfehlen.